Alexx Stahl Herkunft

Alexx Stahl Herkunft: Bonfire ist eine Hardrock-Band aus Deutschland. 1972 gründete Hans Ziller Cacumen in Ingolstadt; Das Unternehmen wurde 1986 in Bonfire umbenannt. Hans Ziller gründete 1972 die Band Cacumen, 1978 schlossen sie sich mit Claus Lessmann zusammen.

Alexx Stahl Herkunft
Alexx Stahl Herkunft

Zusammen mit Hans Ziller, Horst Meier-Thorn, Hans Hauptmann und Hans Forstner veröffentlichten sie 1981 ihr selbstbetiteltes Debütalbum. Bonfires erstes Album, Don’t Touch the Light, wurde 1986 veröffentlicht, nachdem die Band ihren Namen von Cacumen geändert und bei BMG / RCA unterschrieben hatte.

Das Album enthielt Beiträge von Jörg Deisinger (ex-Dynasty) am Bass und Dominik Hülshorst (ex-Darxon) am Schlagzeug. 1987 reiste Dominik Hülshorst erneut ab, diesmal ins Reich Kymera. Sein Nachfolger Edgar Patrik war Mitglied der Band Sinner. Fireworks wurde im Herbst desselben Jahres als Album veröffentlicht.

Nachdem Gitarrist Horst Meier-Thorn die Band 1988 aus gesundheitlichen Gründen verlassen musste, rekrutierten Pretty Maids Gerhard „Angel“ Schleifer. Aufgrund kommerzieller Probleme, die die Gerichte für einige Zeit beschäftigen würden, war Hans Ziller gezwungen,

Bonfire im nächsten Jahr während der Produktion ihres dritten Albums Point Blank zu verlassen. Als nächstes gründete er seine eigene Band namens Ez Livin’. Später trug Bonfire zur Partitur von Wes Cravens „Shocker“ bei, der eine Coverversion von „Sword and Stone“ von Paul Stanley und Bruce Kulick enthielt, ursprünglich aus „Crazy Nights“ von Kiss.

Es war ein Verlust für das 1991er Album Knock Out. Claus Lessmann verließ die Gruppe wenig später. Bonfire gäbe es heute nicht ohne die Beiträge von Lessmann und Ziller. Fast im Nachhinein wurde 1993 ein Live-Album veröffentlicht, das diesmal die „Point Blank Tour“ statt der früheren „Knock ‘Em Out Tour“ dokumentierte, also keine Songs von Knock Out enthielt.

Unterdessen veröffentlichten Lessmann und Ziller im selben Jahr gemeinsam eine EP mit dem Titel „Glaub dran“ unter dem Spitznamen „Lessmann/Ziller“ mit sechs Titeln, die alle auf Deutsch gesungen wurden. Lessmann und Ziller kauften den Namen Bonfire 1995 von den anderen Bandmitgliedern.

Alexx Stahl Herkunft
Alexx Stahl Herkunft

Das Team arbeitete hart an der Filmmusik für Joseph Vilsmaiers Film Charlie & Louise. Ein Comeback-Album, Feels Like Comin ‘Home, wurde im folgenden Jahr veröffentlicht. Parallel dazu erschien neben der limitierten Edition Freudenfeuer auch eine Platte mit rein deutsch gesungenen Liedern.

Angel Schleifer und Jörg Deisinger, deren Identität in Vergessenheit geraten ist, machten 1993 mit dem kurzfristigen Bonfire-Mitglied Michael Bormann als Charade weiter und versuchten dann ihr Glück mit Unternehmungen wie Demon Drive (1995, nur mit Schleifer) und Sabu (1996).

1997 veröffentlichte eine reformierte Besetzung mit Claus Lessmann am Gesang, Hans Ziller und Chris Lausmann an den Gitarren, Uwe Köhler am Bass und Jürgen „Bam Bam“ Wiehler am Schlagzeug das Album Rebel Soul. Einer der anderen Berühmtheiten von Claus Lessmann ist die Stimme der legendären FC Bayern-Hymne „FC Bayern, Stern des Südens“.

Im Trends: Lucas Krzikalla Herkunft

2002 verließ Keyboarder Chris Lausmann die Gruppe, um durch Thomas Streck ersetzt zu werden. 2005 übernahm Gitarrist Chris „Yps“ Limburg für sie. Bernhard Kellerer führte 2007 Regie bei dem Film Double Vision, der von Transistor Pictures aus London produziert und im selben Jahr auf DVD veröffentlicht wurde.

Der Räuber, eine von Lessmann und Ziller komponierte Rockoper, lief von 2008 bis 2010 am Stadttheater Ingolstadt. Live-Auftritte von Bonfire trugen dazu bei, dass die Rockoper ein großer Erfolg wurde und mehr als die Hälfte der Veranstaltungen im Theater Ingolstadt ausverkauft waren.

Alexx Stahl Herkunft:- Ingolstadt, Germany

Die CD der Show, The Räuber, wurde von Bonfire veröffentlicht, und eine Doppel-DVD mit der gesamten Produktion, den Videos und dem überarbeiteten “You make me feel” wurde ebenfalls zur Verfügung gestellt.

Die Band gab im Januar 2009 ihre Trennung von Jürgen “Bam-Bam” Wiehler bekannt und behauptete, dies sei “im gegenseitigen Einvernehmen und in voller Freundschaft” geschehen. Dominik Hülshorst, der zuvor zwischen 1985 und 1987 Schlagzeug für Bonfire spielte, feiert ein Comeback in der Band.

Die Deutsche Nationalhymne wurde als Song von Bonfire auf Universal Music 2010 zur Fußballweltmeisterschaft in Südafrika veröffentlicht. Dieser Song verbrachte sieben Wochen in den Top 50 der Single-Charts.

Im Trends: Vanessa Mariposa Herkunft

In einem Werbevideo für sein Album „Proud of My Country“ aus dem Jahr 2010 beschuldigte Lessmann – damals der Sänger des Albums – „die Juden“, „immer noch“ vom Holocaust zu profitieren. Wir wollen wieder patriotisch gegenüber unserer Nation sein. Laut Jan Jetter vom Die-Zeit-Blog Störmelder hat Lessmann „an zahlreichen Stellen eindeutig einen Nerv getroffen“getroffen.

Die Band lehnt jedoch jede Bindung an die politische Rechte ab. Am 8. April 2020 gab er in den “PM7 Studios” ein Live-Interview, in dem er seine Ablehnung jeglicher Zugehörigkeit zur Alt-Right wiederholte.

Alexx Stahl Herkunft
Alexx Stahl Herkunft

Branded, das letzte Studioalbum von Bonfire, wurde am 21. Januar 2011 veröffentlicht und enthielt zwölf Tracks, darunter remasterte Versionen von „I Need You“ und „Rivers of Glory“. Dieses Album schaffte es erneut in die Top 100. Die im Oktober desselben Jahres veröffentlichte Live-CD Fireworks.

Still Alive enthielt das gesamte Fireworks-Album plus vier Bonustracks: „You Make Me Feel“, „Just Follow the Rainbow“. Sword and Stone“ und „I’m on My Way“, eine Widmung an Steve Lee. Bonfire und Schlagzeuger Dominik Hülshorst einigten sich 2012 darauf, getrennte Wege zu gehen.

Harry „Fireworks“ Reischmann, der im März 2012 mit der Band in der Ukraine gespielt hatte, wurde geholt, um die Lücke zu füllen. Die Live at Wacken-CD der Band erschien im Mai 2013. Die Trennung der Gruppe von Lessmann erfolgte im Oktober 2014. Zillers zweites Projekt „EZ Livin’“ wurde vor kurzem wiederbelebt, daher holte er David Reece als vorübergehenden Ersatz.

Im Trends: Anna Carina Woitschack Herkunft

Bonfires Schlagzeuger Harry Reischmann verließ die Band in diesem Jahr ebenfalls. Tim Breideband, der einzige 22-jährige Bewerber, bekam den Job und startete anschließend 2016 mit Bonfire eine große „30 Jahre Bonfire“-Feiertour durch Europa.

Interims-Shouter David Reece, der durch Ex-Bonfire-Sänger Michael Bormann ersetzt werden sollte, verließ die Band im Juli 2016. Alexx Stahl wurde als Sänger verpflichtet, um für Michael Bormann einzuspringen, während er noch unter Vertrag war, und die Band musste Stahls Zeitplan umgehen, damit sie ihren eigenen behalten konnten.

Bormann hatte vorgehabt, sich langfristig an die Band zu binden, aber nachdem er Stahl spielen gesehen hatte, änderte er seine Meinung und Alexx Stahl wurde offiziell in die Gruppe aufgenommen. Im Juli 2021 wurde berichtet, dass Alexx Stahl mit einer Mitral-Endokarditis ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

Alexx Stahl Herkunft