Bodo Hauser Todesursache

Bodo Hauser Todesursache
Bodo Hauser Todesursache

Bodo Hauser Todesursache: Der deutsche Journalist, Talkshow-Moderator und einer der beiden Programmdirektoren von Phoenix TV, Bodo Hugo Hauser. Angesichts des unerwarteten Todes des TV-Journalisten Bodo H. Hauser bei einer Routine-Operation in Krefeld wurde der behandelnde behandelnde Arzt beurlaubt.

Gregor Kathstede (CDU), Oberbürgermeister von Krefeld und Vorstandsvorsitzender des Klinikums Krefeld, sagte am Montagabend, der Tod von Uli Martin Hauser sei die Folge eines ärztlichen Kunstfehlers. Bei der wirklich schonenden “Schlüsselloch”-Operation wurde ein inneres Blutgefäß punktiert.

Der zuständige Operateur bemerkte den „enormen Blutverlust“ 14 Stunden zu spät, sodass es für eine Korrektur zu spät war. Der Bericht besagt, dass Hauser an Lungenversagen starb, nachdem Blut in seinen Bauch gelaufen war. Am Mittwoch soll in einer Sondersitzung des Aufsichtsrats über weitere Schritte entschieden werden.

Die Anwälte der Ärzte werden von der Witwe verklagt.

Witwe Hauser hatte auf eine professionelle Untersuchung des Todes ihres Mannes gedrängt. Als die Autopsieergebnisse am Tag nach dem Tod ihres Mannes eintrafen, war klar, dass die ursprüngliche Diagnose einer Lungenembolie falsch war. Das Krefelder Klinikum teilte Barbara Hauser und ihrer Familie dies erst sechs Wochen später mit.

Die Expertenkommission für Behandlungsfehler der Ärztekammer Nordrhein hat ihren Bericht fertiggestellt. Auf Seite 10 des Gutachtens heißt es kategorisch: „Der Tod des Patienten muss mit praktischer Sicherheit als Folge des Behandlungsfehlers angesehen werden.“ Barbara Hauser hat FOCUS Online über ihre Absicht informiert, eine Klage gegen ihre behandelnden Ärzte einzureichen.

Unterbrechung einer Arterie, vermutlich aufgrund einer Verletzung

Im Frühjahr 2004 litt ihr Ehepartner unter quälenden Magenbeschwerden. Kleine, gutartige Ausbuchtungen in der Darmwand, Divertikulitis genannt, lautete die Diagnose der Ärzte. Nach dem vierstündigen Eingriff am 20. Juli traten jedoch Schwierigkeiten auf.

Das entzündete Gewebe wurde laparoskopisch über einen winzigen Schnitt in der Bauchdecke der Patientin entfernt. Dies ist eine laparoskopische Operation, die es dem Chirurgen ermöglicht, einen großen Einschnitt zu vermeiden. Es wurde festgestellt, dass eine große Arterie beschädigt worden war.

Sterblichkeit durch plötzliches Atemversagen

Die behandelnden Ärzte erkannten nicht nur die Folgeblutung nicht rechtzeitig, sondern führten auch einen zweiten Eingriff mit der falschen Methode durch. Bodo Hauser ist um 22:10 Uhr verstorben. am zweiten Tag nach dem ersten, scheinbar harmlosen Eingriff. Massiver Blutverlust, der zu plötzlichem Lungenversagen führte, führte zum Tod.

Bodo Hauser Todesursache

TV-Kult und Kienzle als Paar

Als Hauser gemeinsam mit Ulrich Kienzle das ZDF-Politmagazin „Frontal“ moderierte, erreichten sie ein riesiges Publikum. Am Ende der Show, nach dem üblichen “Noch Fragen, Kienzle?”, liefern sich die beiden ein bissiges, sarkastisches Hin und Her. Die TV-Sendung „Ja, Hauser“ hat sich eine treue Fangemeinde erspielt. 1995 erhielten sie dafür einen „Bambi“. Bis zum Jahr 2000 arbeitete Hauser als ZDF-Programmleiter für Phoenix, den Nachrichten- und Dokumentationssender des Senders.

Leben

Der Patriarch der Familie Hauser in Krefeld, wo Bodo aufwuchs, knüpfte Verbindungen. Von 1968 bis 1972 studierte Hauser nach dem Abitur am Fichte-Gymnasium in Krefeld Rechts- und Staatswissenschaften an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Universität Lausanne, der University of Cambridge und der Universität Bonn. Dies war 1984 nach einem zusätzlichen Kurs an der Harvard University der Fall.

Zwischen 1973 und 1976 arbeitete er hauptberuflich als freier Mitarbeiter im ZDF-Studio in Bonn. Danach wurde er Reporter beim ZDF in Düsseldorf. 1978 kam er als stellvertretender Chefredakteur zum Mainzer Länderspiegel. Seine ersten Leinwandauftritte hatte er in den Jahren 1981 und 1987 bei der Bonner Perspektive. Von 1988 bis 1993 arbeitete er im Studio 1.

Bekannt wurde er als Moderator des konservativ geprägten ZDF-Politmagazins Frontal mit Ulrich Kienzle seit 1993. Die süffisanten und witzigen Moderatoren der Sendung, die Mischung aus Fakten und Unterhaltung sowie die berühmte Schlusszeile “Noch Fragen, Kienzle?” waren alles Markenzeichen der Show. “Ja, Hauser.” Das Magazin lebte jedoch vor allem von den Meinungsverschiedenheiten und Debatten zwischen den beiden Moderatoren, die nach eigenen Angaben nicht gegeneinander spielten.

Nach Kienzles Pensionierung im Jahr 2000 wurde die letzte Folge gezeigt. Moderiert wurde die ZDF-Sendung „Unter den Linden“ von Bodo Hauser im selben Jahr, in dem er zum Programmdirektor des Nachrichten- und Dokumentarsenders Phoenix befördert wurde. Als er im ZDF war, moderierte er die Sendung Nachtduell.

Als verheirateter Mann war Hauser auch zweifacher Vater. Er starb am 22. Juli 2004 im Alter von 58 Jahren an inneren Blutungen nach einem nicht rechtzeitig erkannten Darmeingriff. Eine Lungenembolie war laut Obduktion nicht die Todesursache. Das NorDer Gutachterausschuss der Rheinischen Ärztekammer stellte fest, dass ein ärztlicher Behandlungsfehler vorlag. Die Klage gegen den Chirurgen wurde jedoch schließlich wegen unzureichender Beweise eingestellt. Auf dem Krefelder Zentralfriedhof wurde Bodo H. Hauser bestattet.

Bodo Hauser Todesursache
Bodo Hauser Todesursache

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Rocky Graziano Todesursache Previous post Rocky Graziano Todesursache
George Harrison Todesursache Next post George Harrison Todesursache