Frank Masmeijer Vermogen

Frank Masmeijer Vermogen
Frank Masmeijer Vermogen

Frank Masmeijer Vermogen: Frank Masmeijer, geboren am 25. August 1961 in Assen, ist ein ehemaliger niederländischer Fernsehmoderator, Fußballer, Sänger und Gastronom. Masmeijer war viele Jahre maßgeblich an der Gestaltung des Erscheinungsbildes des NCRV beteiligt. Masmeijer hat seinen Fernsehjob hinter sich gelassen und ist jetzt ein erfolgreicher Restaurantbesitzer in Belgien. Er wurde 2014 wegen Kokainschmuggels festgenommen und schließlich für schuldig befunden.

Name eines Bürgers: Frank Masmeijer

Sandra Birsak, Ehemann (verheiratet 1989-2017)

Charlotte und Michelle Masmeijer sind die Kinder des Paares.

Ein Mann von der Statur von Frank Masmeijer: 1,83 Meter

Niederländische Staatsangehörigkeit

Das Jahr 1985 markierte den Beginn seiner beruflichen Laufbahn.

Frank Masmeijer Vermogen:- 2 Millionen Euro

Frank Masmeijer verfügt derzeit über ein Nettovermögen von 2 Millionen Euro.

Akademiker und Fußball

Masmeijer ist in Hilversum geboren und aufgewachsen. Masmeijer besuchte Havo und verbrachte dann zwei Jahre im Fußballinternat der Go Ahead Eagles in Deventer. Masmeijer spielte als Teenager Fußball für die Jugendmannschaft des Vereins. Danach wechselte er als Amateurspieler zum FC Hilversum.

Fernsehen

Nach einem Bildschirmtest gab Masmeijer 1985 sein Fernsehdebüt als Moderator beim NCRV. Masmeijer nutzte die Spielshow All on your own, um seine Theorie zu testen. Er moderierte Großveranstaltungen wie die Holidayshow. 1989 ersetzte Masmeijer Martine Bijl als Moderatorin der Show und wurde Teil einer weiteren renommierten Produktion.

Mehrere NCRV-Wohltätigkeitsveranstaltungen schlossen ihn aufgrund seines Starstatus auf der Station als Gastgeber ein. Drempels Weg, eine große Aktion für Körperbehinderte und ein Showprogramm rund um SOS-Kinderdorf, wurde von ihm (zusammen mit Marijke Amado) moderiert.

1994 kam es zu einem abrupten Bruch der Beziehungen zum NCRV. Das Netzwerk machte in der Presse deutlich, dass Masmeijer für seine Shows nicht mehr relevant sei. Sein Abgang sorgte jedoch für Aufsehen. Zum Beispiel hätte Masmeijer in seinem letzten Programm einem engen Freund erlaubt, einen einmaligen Urlaub zu gewinnen, den er letztendlich nicht vergeben würde.

Im Jahr 2017 sagte einer der ehemaligen Darsteller von Masmeijer, dass er von Masmeijer rechtswidrig unterstützt worden sei. Masmeijer hätte ihm vor der Aufführung die richtige Antwort auf eine Frage gegeben.

Nach seinem Ausscheiden aus dem NCRV produzierte Masmeijer viele Sendungen für den WDR. Während Sport 7 schloss er sich auch dem Stall des Produzenten John de Mol an. Er konnte 30 Folgen des Sportquiz Attackluh!! aufnehmen. in nur einer Woche. Sie ließen viele von der Ausstrahlung aus. Mit dem Ende des Senders nach nur drei Monaten endete auch Masmeijers Zeit vor der Kamera.

Gastfreundschaft

Als Masmeijer nach Belgien kam, eröffnete er ein Catering-Geschäft. 1997 eröffnete er im Mammut-Einkaufszentrum Wijnegem ein prächtiges Café. Das Waasland-Einkaufszentrum in Sint-Niklaas wurde 2003 um ein großes Café erweitert, während das Ninove-Einkaufszentrum später in diesem Jahr ein neues Geschäft erhielt.

In Sint-Niklaas gründete Masmeijer am 23. November 2012 das Catering-Unternehmen Bastille mit der Absicht, Unterhaltung, Shows und andere Veranstaltungen anzubieten. Kollegen übernahmen später seine bisherigen Betriebe. Bastille meldete im Oktober 2013 Insolvenz an, nachdem sie weniger als ein Jahr im Geschäft war.

Handel mit Kokain

Die belgischen Behörden nahmen Masmeijer am 14. Oktober 2014 fest. Er wurde zusammen mit einem Gemüsehändler und einem Cousin seiner Frau, die im Hafen von Antwerpen arbeiteten, beschuldigt, 467 Kilogramm Kokain geschmuggelt und sich an einer kriminellen Vereinigung beteiligt zu haben. Die Gruppe wird verdächtigt, versucht zu haben, Kokain im Wert von 23 Millionen Euro versteckt in einer Ladung südamerikanischer Bananen nach Belgien zu schmuggeln.

Masmeijer hatte unter anderem ein Fahrzeug vom Obsthandel zum Hafen gefahren, um die Partie mit einer Cousine seiner Frau abzuholen. Die Zollbeamten stellten jedoch ein gefährliches Aroma fest und verweigerten die Paarung mit den „Bananen“. Masmeijer verbrachte vor seinem Prozess 10 Monate in Untersuchungshaft, acht in einem Antwerpener Gefängnis und zwei zu Hause mit einer Fußfessel.

Frank Masmeijer Vermogen

Masmeijer erhielt Hausarrest und eine Fußfessel und wurde am 30. Juni 2015 freigelassen. Der Fall Frank Masmeijer, eine SBS6-Fernsehdokumentation von 2016–2017 unter der Regie von Thijs Zeeman, kam bei Masmeijer nicht gut an, der sich unfair dargestellt fühlte. Masmeijers Leben und Werk sind in Nick Dijkmans Buch „Frank en Vrij“ aufgezeichnet, zu dem er auch beigetragen hat.

Masmeijer sagte, er habe nichts mit den Medien zu tun. Am 13. Oktober 2017 wurde er wegen des Transports von 467 Kilo Kokain zu einer bedingungslosen achtjährigen Haftstrafe verurteilt. Außerdem wurde ihm eine Geldstrafe von 48.000 Euro auferlegt. Das Gericht stellte fest, dass er die Fälschung von Lieferscheinen angeordnet hatte, um das in der Bananencharge versteckte Kokain zurückzugewinnen, und der Presserichter sagte, dass das Urteil deshalb so hart sei.

Etwa 25 Mitglieder der kriminellen Vereinigung, mit der Masmeijer in Verbindung stand, wurden festgenommen und vor Gericht gestellt. Das Gericht sah in Masmeijer keinen Spitzenbeamten, sondern einen einfachen Angestellten des Unternehmens. Der Richter hat einen Haftbefehl gegen ihn erlassen. Masmeijer hat sich entschieden, Berufung einzulegen. Eine neunjährige Haftstrafe und eine Geldstrafe von 90.000 Euro wurden im Rahmen des Berufungsurteils von Masmeijer bestätigt, das am 27. Juni 2019 verkündet wurde.

Für den Rest seiner Amtszeit wurde Masmeijer geschickt von Belgien in die Niederlande Ende 2021. Nach einer Begnadigung durch König Willem-Alexander wurde er Ende Juni endgültig freigelassen, wie am 20. Juli 2022 berichtet wurde. In diesem Fall wurde eine Begnadigung beim Auftrag von Franc Weerwind, Minister für Rechtsschutz und speziell ernannter Richter. Staatsanwälte empfahlen in zwei getrennten Stellungnahmen, von einer Begnadigung abzusehen.

Privatgelände

Masmeijer war von 1990 bis 2017 mit der Holidayshow-Ballettkünstlerin Sandra Birsak verheiratet. Sie sind stolze Eltern von zwei kleinen Mädchen. In der sechsten Staffel von The Voice of Holland, einem niederländischen Gesangswettbewerb, war eine seiner Töchter dabei.

Frank Masmeijer, ein ehemaliger Fernsehmoderator, verbüßt ​​​​eine vorübergehende Koronamaßnahme, die von ihm verlangt, dass er Zeit außerhalb des Gefängnisses verbüßt, um die neun Monate, die er hinter Gittern verbracht hat, auszugleichen. Die „Strafunterbrechung“ für den 60-jährigen Instanzen-Quizmaster führt laut einem Vertreter der Staatsanwaltschaft Ostflandern nicht zu einer geringeren Haftstrafe.

Masmeijer, der für seine Arbeit am NCRV-Spiel Dinges bekannt ist, wurde 2019 in Belgien wegen seiner Rolle beim Schmuggel von 467 Kilogramm Kokain über den Hafen von Antwerpen zu neun Jahren Gefängnis verurteilt.

Einige Insassen mit geringem Risiko, wie Masmeijer, wurden Ende letzten Jahres vorübergehend entlassen, um die Ausbreitung des Coronavirus in der gesamten Gefängnisbevölkerung zu minimieren. Seine Inhaftierung im belgischen Beveren seit dem 13. September wurde letzte Woche gemeldet.

Der Niederländer hat um eine vorzeitige Entlassung in diesem Jahr gebeten, da er bereits ein Drittel seiner Haftstrafe verbüßt ​​hat. Das Gericht lehnte diesen Antrag jedoch ab. Der ehemalige Gastgeber bekommt im Oktober eine weitere Chance.

Frank Masmeijer Vermogen
Frank Masmeijer Vermogen

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Rebecca Gutman Verstorben Previous post Rebecca Gutman Verstorben
Jonathan Brandis Todesursache Next post Jonathan Brandis Todesursache