Helene Bubrowski Partnerin

Helene Bubrowski Partnerin: Dr. Helene Bubrowski, Korrespondentin der F.A.Z.-Parlamentsredaktion, über die Notwendigkeit guter journalistischer Werkzeuge, wie man als Frau mit schwierigen Situationen umgeht und wie die kleinen Dinge helfen können.

Helene Bubrowski Partnerin
Helene Bubrowski Partnerin

Mit den Worten von Dr. Bubrowski: Sie haben sich nach Ihrer Beförderung entschieden, ins Politische Ressort der F.A.Z. zu wechseln. Wie lange sind Sie im Journalismus tätig?Als Teenager habe ich mit 16 Jahren eine Schülerzeitung gegründet und nach dem Abitur diverse Praktika bei Lokalzeitungen absolviert.

Während meiner gesamten Zeit an der Graduiertenschule habe ich mich jedoch auf folgende Aufgaben konzentriert: Ich war zwei Jahre in Paris, habe meine Prüfungen bestanden und meine Dissertation geschrieben. Plötzlich war ich 30 Jahre alt und meine Publikationen waren damals etwas dünn. Im Journalismus können verschiedene Wege beschritten werden, wie mein Beispiel zeigt.

Sie waren Korrespondent der F.A.Z. seit 2018 in Berlin. Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei Ihnen aus?

Es ist nur so, dass es den typischen Arbeitstag nicht gibt. Meine Arbeitstage beginnen in der Regel mit einer Besprechung, welche Themen morgens mit meinen Kollegen besprochen werden. Das aktuelle Tagesgeschehen spielt im Berliner Büro eine wichtige Rolle, auch wenn dies oft nicht geplant ist.

Meine eigenen Geschichten, die nicht auf aktuellen Ereignissen basieren, sind mir jedoch sehr wichtig. Hier ist Anpassungsfähigkeit gefragt: Die Politik der Stadt hat meine jüngsten Versuche, einen ganzen Tag unabhängiger Forschung zu widmen, oft vereitelt.

Helene Bubrowski Partnerin
Helene Bubrowski Partnerin

Auf dem Gebiet des internationalen Investitionsrechts wurden sie für ihre Bemühungen ausgezeichnet. Welchen Wert legen Sie auf eine Promotion oder auf eine fundierte rechtstheoretische und -analytische Ausbildung?

Der Titel spielt im Alltag keine große Rolle. Abgesehen von der Begeisterung für die Transpazifische Partnerschaft (TTIP) hatte ich in meiner täglichen Arbeit wenig Kontakt mit meinem Dissertationsthema. Trotzdem konnte ich diesen mit der Warenbeschaffung verflochtenen Schritt nie vollziehen: Ein gutes Verständnis für ein Thema und ein gut strukturiertes Projekt sind eine gute Vorbereitung für viele andere.​

Helene Bubrowski Partnerin: Was ist der beste Weg, um eine Karriere im Journalismus zu beginnen?

Theoretisch gibt es mehrere Wege, die zum Journalismus führen. Der beste Einstieg ist meiner Meinung nach eine Übungseinheit. Auf diese Weise kann man selbst feststellen, ob ein bestimmter Beruf zu einem passt oder nicht. Der Versuch, interaktive Texte bereitzustellen, ist normalerweise schwieriger. Redaktionen wollen aus gutem Grund wissen, wer für sie schreibt.​

Helene Bubrowski Partnerin: Was zeichnet gutes journalistisches Handwerk aus?

Anwälte und Journalisten verwenden dasselbe Werkzeug, die Sprache, um zu kommunizieren. Es gibt jedoch einige Unterschiede. Da die breite Öffentlichkeit juristische Fachbegriffe nicht verstehen kann, greift der juristische Jargon zu kurz.

Helene Bubrowski Partnerin

Journalisten haben in ihrer Arbeit die Rolle von Übersetzern übernommen. Die wichtigste Aufgabe besteht darin, die Ergebnisse anschaulich zu machen und die Zusammenhänge zu erklären. Es liegt in der Natur der Sache

dass jede Übersetzung neue Mehrdeutigkeiten einführt. Aus diesem Grund besteht immer eine Spannung zwischen Klarheit und Genauigkeit. Meiner Meinung nach sollte das Ziel sein, so viel wie nötig und so genau wie möglich zu übersetzen.

Wie bauen Sie Ihr Netzwerk so weit auf, dass Sie Ansprechpartner für politische Persönlichkeiten in den Medien sind?

Helene Bubrowski Partnerin
Helene Bubrowski Partnerin

In Berlin ist es quasi ein Selbstläufer, da es bei Pressekonferenzen und Hinter-den-Kulissen-Gesprächen etliche „zwangsläufige“ Kontakte zwischen Rednern und Politikern gibt. Ich stand in regelmäßigem Kontakt mit bestimmten Politikern, hochrangigen Beamten und Wissenschaftlern aus meinem Fachgebiet.

Ist ein unkonventioneller Umgang mit bestimmten Beitragsarten möglich?

Es gibt viele Wege, an Informationen zu kommen, auch unkonventionelle. Die Informationen könnten auch von jemandem stammen, dem Sie nicht vertrauen würden, sie Ihnen auf persönlicher Ebene zur Verfügung zu stellen. In jedem Fall ist es wichtig.

die Fakten gründlich zu untersuchen, eine zweite Quelle zu verwenden und dann zu entscheiden, ob die Informationen veröffentlicht werden oder nicht. Es ist unmöglich, Informationen in die Praxis umzusetzen, ohne vorher darüber nachzudenken. Journalisten sollten sich nicht als Spielball missbrauchen lassen.

Was war der bisher unkonventionelle Weg, den Sie eingeschlagen haben, um selbst ein Interview oder einen Content zu bekommen?

Ich war damals neu in Berlin und musste mit jemandem von den Sicherheitskräften sprechen, aber ich konnte sie nicht auf mich aufmerksam machen, als ich sie anrief. Eines Tages dämmerte mir, dass der Geburtstag des Mannes auf denselben

Tag fällt wie der meines Sohnes und dass er denselben Namen trägt. Nur 10 Minuten nachdem ich es in einer E-Mail erwähnt hatte, rief er mich zurück. Manchmal sind es die kleinen Dinge, die Menschen auf persönlicher Ebene zusammenbringen.​

Frauen sind in den Medien deutlich unterrepräsentiert, insbesondere in Führungspositionen. Welche Ursachen sind Ihrer Meinung nach dafür verantwortlich?Es gibt rund ein Drittel so viele Journalisten i

Helene Bubrowski Partnerin

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Alain Delon Schlaganfall Previous post Alain Delon Schlaganfall
Michael Greis Verheiratet Next post Michael Greis Verheiratet