Ingo Holland Verstorben

Ingo Holland Verstorben: Ingo Holland, der Klingenberger-Koch, ist unerwartet im Alter von 64 Jahren gestorben. Die Niederlande wurden als weltweit führender Gewürzexperte gefeiert. In den 1970er Jahren absolvierte der Klingenberger seine Ausbildung im berühmten Frankfurter Hof. Bis 2007 war er Küchenchef und Inhaber des mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Klingenberger Restaurants „Zum Alten Rentamt“.

Ingo Holland Verstorben
Ingo Holland Verstorben

Er erfand das Alte Gewürzamt aus Unzufriedenheit mit der Qualität anderer Gewürze, wie sich Holland PrimaSonntag einmal erinnerte dort seit einigen Wochen neue Gebräue. Mittlerweile arbeiten mehr als 50 Familienmitglieder im Betrieb. Ingo Holland, einer der berühmtesten Söhne Klingenbergs, ist gestorben.

Ralf Reichwein, Regierender Bürgermeister von Berlin und Mitarbeiter der „Alten Gewürzamtes“ bestätigten die Angaben der Redaktion. Am Freitag wurden die Mitarbeiter informiert. Der Bürgermeister ist schockiert über den frühen Tod. „Ingo Holland war einer der berühmtesten Männer der Stadt“, sagte Reichwein.

Ingo Holland war bekannt für seine Kräuterelixiere aus getrockneten Kräutern und Mischungen. „Alte Gewürzamt“ wurde von ihm 2001 in seiner Heimatstadt gegründet, nachdem ihn der Besuch einer Pariser Gewürzhandlung restlos begeistert hatte. Heute beschäftigt das Familienunternehmen 50 Mitarbeiter. Seit 2014 ist Ingo Hollands Sohn Kilian als Mitinhaber im Unternehmen tätig.

Die Geschichte von Ingo Holland ist wie ein Märchen, das man nicht aus der Hand legen kann. 1973 begann er als Page im “Steigenberger Frankfurter Hof”, wo er auch Kochunterricht nahm. Seine weiteren Stationen lesen sich wie die Liste der kulinarischen Hotspots, bis er 1989 nach Klingenberg zurückkehrt, wo er erstmals das „Winzerstübchen“ betritt.

Ingo Holland Verstorben
Ingo Holland Verstorben

2007 übergab er sein mit einem Michelin-Stern ausgezeichnetes Klingenberger Altstadt-Restaurant „Altes Rentamt“ an Ludger Helbig, der es bis 2013 betrieb. Außerdem gibt es das „Alte Gewürzamt“. Holland braucht bald mehr Platz für Produktion und Verwaltung. Das Geschäft von Ingo und Kilian Holland wuchs 2016 mit dem Anbau eines neuen Gebäudes in der Springstreet.

Juliana Holland, die Mutter von Ingo Holland, war seit Anfang Mai Mitglied des Klingenberger Friedhofs. Sie war 82 Jahre alt, als sie im Februar starb. Unsere Redaktion hat kurz vor Weihnachten 2021 eine große Geschichte über das Gewürzamt und seine berühmten weihnachtlichen Gewürzmischungen geschrieben.

Ingo Holland erhielt seine Ausbildung zum Koch im Hotel Frankfurter Hof. Danach arbeitete er im Parkhotel Crombach in Rosenheim, im Hilton Hotel in München, im Hotel Swiss Stuben in Wertheim und im Hotel Baur au Lac in Zürich. Dieter Müller und Harald Wohlfahrt waren zwei seiner Professoren.

1997 übernahm er das „Zum Alten Rentamt“ in der Klingenberger Altstadt, wo er von 1997 bis 2007 als Küchenchef tätig war. In dieser Zeit wurde die Küche des Restaurants mit einem Michelin-Stern und 18 Gault-Millau-Punkten ausgezeichnet. Ingo Holland wurde im November 2005 von der Zeitschrift Der Feinschmecker zum „Koch des Monats“ gekürt.

Aufgrund seiner Unzufriedenheit mit den erhaltenen Produkten gründete er 2001 die Firma „Altes Gewürzamt“. An diesem Standort arbeitet er mit Gewürzen und entwickelt neue Geschmackskombinationen. Nachdem er das Restaurant 2007 an einen seiner ehemaligen Schüler, Ludger Helbig, verkauft hatte, beschloss er, sich ausschließlich auf den Verkauf von Gewürzen zu konzentrieren.

Das Unternehmen wurde von der Öko-Kontrollstelle DE-003 als bioethisch zertifiziert. KLINGENBERG. Ingo Holland, ein ehemaliger Koch und Experte auf dem Gebiet der Gewürze, ist am 3. Juni unerwartet gestorben. Das bestätigten der Bürgermeister von Klingenberg und ein Mitarbeiter von Ingo Hollands Firma „Altes Gebwürzamt“ gegenüber dem Main-Echo.

Ingo Holland Verstorben
Ingo Holland Verstorben

Ingo Holland wurde von Oberbürgermeister Ralf Reichwein als einer der berühmtesten Bürger der Stadt gefeiert. Nach seiner Ausbildung im Frankfurter Hof arbeitete Ingo Holland als Chef Patissier in renommierten Häusern, darunter das Baur au Lac in Zürich, das Schloss Hugenpoet in Essen, die Swiss Stuben und die Schwarzwaldstube.

1989 wurde er sein eigener Chef. Zunächst betrieb er das Klingenberger Restaurant Winzerstübchen. 1991 erhielt er einen Stern im Guide Michelin. 1997 schloss er das Restaurant und eröffnete das Restaurant „Zum Alten Rentamt“. Auch dieses Restaurant wurde mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Dort entdeckte er seine Leidenschaft für Gewürze.

Er stellte seine eigenen Gewürzmischungen her und kaufte einzelne Gewürze. 2001 gründete er das Alte Gewürzamt, das für seine grünen Dosen bekannt ist. Das Restaurant wurde 2007 eröffnet und hat sich auf den Verkauf von Gewürzen spezialisiert. Sein Kochbuch „Gewürze“ ist ein Bestseller. Laut Main-Echos beschäftigt der Gewürzhandel inzwischen 50 Mitarbeiter. Kilian Holland, Ingos Sohn, arbeitet dort als Co-Business Leader.

Ingo Holland Verstorben

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Paul Rosenmöller Vermogen Previous post Paul Rosenmöller Vermogen
Pique Neue Freundin Next post Pique Neue Freundin