Margot Werner Todesursache

Margot Werner Todesursache: Die österreichische Ballerina und Chansonsängerin Margot Werner wurde am 8. Dezember 1937 in Salzburg geboren und starb am 1. Juli 2012 in München.

Leben

Margot Werner, Tochter eines Kaufmanns und einer Konzertpianistin, absolvierte ihre Matura am Ursulinenkloster Salzburg. Sie standen sich ziemlich nahe, und er war ein Mittänzer namens Heinz Bosl. Peter Pasetti, ein Schauspieler, war ihr erster Ehemann. Seit 1978 ist sie mit dem Kaufmann Jochen Litt verheiratet, mit dem sie das Tiroler Hotel bis zu seiner Insolvenz 2005 finanziell über Wasser gehalten hat.

Ballettberuf

Mit drei Jahren begann Margot Werner mit dem Ballettunterricht. Neben ihrem Studium bei Friderica Derra de Moroda am Salzburger Landestheater absolvierte sie eine Ausbildung im klassischen Ballett. Mit nur 17 Jahren begann sie beim Bayerischen Staatsballett in München zu tanzen und stieg dank ihrer für eine Ballerina außergewöhnlichen Körpergröße (1,77 Meter) und ihrer atemberaubenden, feuerroten Haare schnell zur Solotänzerin auf.

Bereits 1959 begann sie ihre Solokarriere an der Münchner Staatsoper. John Cranko und John Neumeier waren nur zwei der Choreografen, die an Projekten mitwirkten. Sie trat in Balletten von Komponisten wie Kurt Jooss auf, darunter „Der grüne Tisch“ und „Giselle“. Vor seinem Tod 1975 trat sie oft mit Heinz Bosl auf; Nach seinem Tod gründete sie gemeinsam mit Konstanze Vernon die Heinz Bosl Stiftung.

Im Trends: Georg VI. Todesursache

Musik- und Chordarbietung

1972 startete Margot Werner mit Hilfe einer neuen Reihe von Liedern, die vom Komponisten Bert Grund geschrieben und größtenteils von Abi Ofarim gesponsert wurden, eine zweite Karriere. 1972 trat sie an der Seite von Peter Kreuder im Wiener Konzerthaussaal auf. Anschließend trat er zwischen November 1973 und März 1974 in der Spielbank Travemünde und in der Münchner Lach- und Schützengesellschaft auf und moderierte seine eigene Fernsehsendung „Von Margot bis Montag.

Seit 1975 ist Werner regelmäßig als Tänzer, Sänger und Entertainer im deutschen Fernsehen zu sehen. Er gastierte mit Hans-Joachim Kulenkampff in „Feuerabend“, Max Greger und Roberto Blanco in „Dalli Dalli“ und der Sendung „Ongoing Band“. Water, Fire, Air, and Earth war die erste von mehreren Tourneen, die sie ab 1976 in Deutschland unternahm. Der Song „So ein Mann“ von 1977 war einer ihrer größten Hits.

Anschließend spielte sie zusammen mit ihrem musikalischen Partner Max Greger Jr. bei einer Reihe nationaler und internationaler Shows. Ab 1986 trat sie fast jährlich am Stuttgarter Renitenztheater auf. Für sie war das Singen beim Metropolitan Opera Ball in New York ein beruflicher Höhepunkt. 1994 war sie für ihre Arbeit an Movie Classics bei den Münchner Philharmonikern und der Stuttgarter Liederhalle zu hören.

Margot Werner Todesursache:- Selbstmord

Am 1. Juli 2012 nahm sich Margot Werner das Leben. Familienmitglieder bestatteten die Urne gemeinsam in einer privaten Zeremonie auf dem Salzburger Stadtfriedhof.

Schauspielkunst

Die Dreigroschenoper von Bertolt Brecht war Margot Werners Schauspieldebüt am Münchner Residenztheater. Die Krebsinsel, Liebes Vaterland darf schweigen (nach dem Buch von Johannes Mario Simmel, 1976), Bomber & Paganini (Gaunerkomödie, 1976), Im Weißen Rößl am Wolfgangsee (eine Oper mit Helmuth Lohner, 1979), Loves This Erde (1984) und die Tatort-Folge Das Archiv folgten (1986).

Die Umstände sind unklar

Staatsanwalt Thomas Steinkraus-Koch aus München sagte der “Bild”-Zeitung: “Nach derzeitigem Ermittlungsstand gibt es keine Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden.”

Abi Ofarim, ein Plattenproduzent, war traurig, als er von Werners Tod erfuhr. Ofarim nannte sie die „größte Persönlichkeit“, die er geschaffen habe. Werners „großes Können auf der Bühne“ wurde viel gelobt. Ofarim war fassungslos über ihren Tod.

Im Trends: Melisande Schmid Todesursache

Sie wuchs in Salzburg bei ihrem Kaufmannsvater und ihrer Musikerinmutter auf. Peter Pasetti, ein Schauspieler, war ihr erster Ehemann. Jochen Litt, ein Kaufmann, wurde 1978 ihr Ehemann.

Seit den 1970er Jahren tritt Margot Werner als Tänzerin, Sängerin und Performerin im Fernsehen auf. Sie hat die Leinwand mit vielen namhaften Namen geteilt, darunter Hans-Joachim Kulenkampff, Max Greger, Roberto Blanco und Hans Rosenthal.

Sie hatte viele Auftritte mit dem Tänzer Heinz Bosl. Die beliebten TV-Sendungen „Margot-Werner-Show“ und „Margot bis Montag“ trugen dazu bei, Werner einem breiten Publikum bekannt zu machen.

Anschließend gab es eine Fülle von musikalischen Tourneen. Der Song „So ein Mann“ war 1977 ein großer Hit für sie. Werners Auftritt beim Metropolitan Opera Ball in New York war ein weiterer Karrierehöhepunkt.

Margot Werner Todesursache
Wann ist Prinz Philip Verstorben Previous post Wann ist Prinz Philip Verstorben
Giovanni Zarrella Krebserkrankung Next post Giovanni Zarrella Krebserkrankung