Ottfried Fischer Verstorben

Ottfried Fischer Verstorben: Der deutsche Schauspieler und Kabarettist Ottfried Fischer wurde am 7. November 1953 in Ornatsöd geboren. Seine bekanntesten Rollen waren in den TV-Shows Der Bulle von Tölz und Pfarrer Braun.

Ottfried Fischer Verstorben
Ottfried Fischer Verstorben

Ottfried Fischer Verstorben: Leben

Geschichte und Ausbildung Fischer verbrachte seine Kindheit auf dem Hof ​​seines Vaters Werner Fischer in Ornatsöd bei Untergriesbach im Bayerischen Wald. Nach seiner Heirat mit der aus Bayern stammenden Maria Wagner übersiedelte er dorthin.

Der testamentarische Beruf seines Vaters sah vor, dass er Rechtsanwalt wurde, sein Studium der Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München brach er jedoch nach wenigen Semestern ab.

Ein Kabarett der Entdeckungen Werner Schneyder, ein Kabarettist, stellte ihn 1983 in seinem Programm Meine Gäste und ich vor. 1989 gab er sein Debüt als Kabarettist mit der Show Heavy is easy. Fünf Jahre später tourte er mit seiner zweiten Einzelausstellung mit dem Titel Was tun durch mehrere Städte in Deutschland und Österreich.

Zusammen mit Barbara Weinzierl, Manfred Krause, Margit Sarholz und Wolfgang Sell gründete Fischer 1978 das Hausensemble des Hinterhoftheaters, Macht Schattengewächse. Seit 1982 wurden drei Shows ausgestrahlt: Keep It Real (1978), People Are Not Tomatoes (1979). ) und Handstand am Rande (1982).

Im Trends:Preot Nicolae Dima Biografie

Das Paar Ottfried Fischer und Jockel Tschiersch begann 1983 mit der Ausstrahlung, und ihren drei Shows – Mattscheibchenweise-Werbespot (1981), Lustig mit Gewalt (1984) und Störfall (1986) – folgte Anton und das Wunderkind (1988), in dem die Hauptrolle spielte Manfred Tauchen.

Gastgeber aller Veranstaltungen war das Münchner Hinterhoftheater. Wo meine Sonne scheint, eine kabarettistische Aufführung von Ottfried Fischer, wurde 2008 beim Münchner Lach- und Schützenverein uraufgeführt.

Kurz darauf begann er mit der Gruppe Die Heimatlose zu arbeiten, zu der er selbst, der Trompeter Claus Reichstaller, der Akkordeonist Christian Ludwig Mayer, der Pianist und Komponist Leo Gmelch und der Schlagzeuger Cesar Granados gehörten. Extreme Bavarian, eine Kabarett- und Musikshow, debütierte 2011 im Münchner Lustspielhaus.

Ottfried Fischer Verstorben
Ottfried Fischer Verstorben

Mit beiden Ensembles ist Fischer seitdem eine feste Größe unterwegs. 2014 debütierte er mit seiner Präsentation Now Even Slower bei der Münchner Lach- und Schützengesellschaft.

persönlich

Anfang Februar 2008 gab Fischer bekannt, dass bei ihm die Parkinson-Krankheit diagnostiziert worden war. Ein paar Tage später hatte er einen Soloauftritt am Aschermittwoch, einer Nacht für Kabarettisten.

Im Trends: Bruce Willis Verstorben

Er eröffnete diese Performance mit den Worten „Mach dir keine Sorgen, ich reime mich nicht!“. Behandelt wird sie unter anderem am Max-Planck-Institut für medizinische Forschung in München. Gemeinsam mit dem Ausstellungsmacher Peter Syr und dem Schriftsteller Thomas Haslböck eröffnete er im September 2016 das Hochwassermuseum in Passau.

Fischer hat zwei Kinder aus seiner früheren Ehe. 2017 zog er nach Passau in das von seinen Großeltern geerbte Stadthaus. Die Audienz bei Papst Franziskus fand Anfang Juni dieses Jahres statt. Im Juni 2020 heiratete er seine langjährige Freundin Simone Brandlmeier.

Ottfried Fischer Verstorben
Bruce Willis Verstorben Previous post Bruce Willis Verstorben
Mariella Schurz Verstorben Next post Mariella Schurz Verstorben