Rex Gildo Todesursache

Rex Gildo Todesursache: Sänger Rex Gildo war vor allem für seine Schlager-Songs bekannt und verkaufte in seinen besten Jahren über 25 Millionen Alben. In dieser Zeit trat er auch in mehreren Filmen und Fernsehserien auf.

Rex Gildo Todesursache
Rex Gildo Todesursache

Die Anfänge des Lebens eines Menschen

Ludwig Franz Hirtreiter, besser bekannt als Rex Gildo, wurde 1927 im bayerischen Straubing geboren. Mitte der 1950er-Jahre trug er den Künstlernamen Alexander Gildo. Ein Interview mit Fred Miekley (der sein Manager und dauerhafter Partner werden sollte) wurde 10 Jahre nach seinem Tod im deutschen Fernsehen gezeigt, und es wurde festgestellt, dass er wirklich als Dekorationslehrling gearbeitet hatte, bevor er Miekley traf.

Rex Gildo Todesursache Karriere

Gildo stand 1956 zunächst an den Münchner Kammerspielen auf der Bühne und übernahm bald Fernseh- und Filmrollen sowie Gesangsrollen, insbesondere im Duett „Gitte & Rex“ mit der dänischen Sängerin Gitte Haening.

[2] In den 60er und 70er Jahren waren einige seiner erfolgreichsten Songs in Deutschland Speedy Gonzales (1962), Goodbye Susanna (1965) und Fiesta Mexicana (1972). Seine Musik und Filme liefen jedoch im Inland gut, anderswo nicht so gut. Gestatten – Rex Gildo, seine eigene Fernsehshow, war ebenfalls ein Hit.

Gildos Popularität begann in den 1980er und 1990er Jahren zu sinken.Er trat hauptsächlich auf Volksfesten und ähnlichen Veranstaltungen auf; er soll auch Alkoholprobleme gehabt haben (S. 5).Seinen letzten Auftritt hatte er am Tag seines Selbstmordversuchs vor rund 3000 Menschen in einem Möbelhaus außerhalb von Frankfurt.

Rex Gildo Todesursache es geht um Leben und Tod

Rex Gildo Todesursache
Rex Gildo Todesursache

Es war eine „Lavendel-Ehe“ für Gildo Ohlsen, als er 1974 seine Cousine Marion heiratete. Das Paar hatte keine Kinder und ließ sich 1990 scheiden. Eine Biographie von ihm enthüllte, dass er homosexuell war und eine siebenjährige Beziehung mit seiner Sekretärin Dave hatte Klingeberg, nach seinem Tod. [erforderliches Zitat]

Nach einem Selbstmordversuch durch einen Sprung aus dem Fenster im zweiten Stock seines Wohnhauses verbrachte Gildo drei Tage in einem künstlich herbeigeführten Koma. Es wurde gesagt, dass er mit psychiatrischen Problemen zu tun hatte.

Frühen Lebensjahren

Rex Gildo wurde 1936 in Niederbayern Straubing als jüngstes Kind eines Münchner Kaufmanns und seiner Frau geboren.

Eine Karriere als Bühnenschauspieler

Er arbeitete als Statistiker, bis er 1956 für seine erste Nebenrolle in einem Münchner Theaterstück gecastet wurde. Ada Tschechowa, seine Managerin, verpflichtete ihn als Alexander Gildo und gab ihm seine erste Filmrolle in dem Film Immer wenn der Tag beginnt.

Rex Gildo Todesursache

1958 spielte er zusammen mit dem damaligen Teenager-Idol Conny Froboess in Hula-Hopp, Conny in seiner ersten großen Rolle. In der Berliner Inszenierung von My Fair Lady von 1961 spielte er die Rolle des Freddy. Insgesamt trat er in über dreißig Filmen und Fernsehshows auf.

Karriere als Tenor

1959 unterschrieb er einen Vertrag bei der Plattenfirma Electrola und änderte seinen Künstlernamen in Rex Gildo. Sieben Wochen nach Bombay war sein erster Hit als Solokünstler unter seinem neuen Namen und erreichte 1960 Platz 13 der deutschen Charts. [1] Otto erhielt 1961, 1963, 1964 und 1966 den Bravo Otto in Bronze.

Seine Frau Angèle Durand war in den 1960er Jahren die Ex-Frau seines Produzenten, als er im Duo mit Conny Froboess oder Vivi Bach auftrat. 1960 sang er im Duett mit Durand mit dem Lied Abitur der Liebe in der deutschen Vorauswahl zum Eurovision Song Contest. Als Mitglied des Duos Gitte und Rex Gildo war er besonders erfolgreich.

1969 nahm er erneut am deutschen Vorentscheid zum Grand Prix Eurovision de la Chanson teil, diesmal mit drei Titeln, wie seine Mitstreiterinnen Siw Malmkvist und Peggy March: Die Juroren wählten Lady Julia, Festival der jungen Liebe und The Best Idea of ​​My Life als ihre Favoriten, was sie für die Endrunde qualifizierte, obwohl sie keine Stimmen erhielten.

Rex Gildo Todesursache
Rex Gildo Todesursache

1972 hatte er mit dem Lied Fiesta Mexicana seinen größten kommerziellen Erfolg.1981 hatte er im ZDF eine Sendung namens Gestatten: Rex Gildo. Dieter Bohlen arbeitete mit ihm in den 1980er Jahren zusammen, um die modern sprechende Coverversion von Du ich lieb’ dich (Original: Do You Wanna) zu produzieren, die kommerziell erfolglos blieb.

Danach wechselte Gildo viele Plattenlabels und hatte kleinere Hits wie Mexikanische Nacht und Was ist schon eine Nacht mit den Flippers-Produzenten Uwe Busse und Karlheinz Rupprich. In den 1990er Jahren hatte er mit Songs wie Verrückt, verliebt und atemlos, Toujours Amour oder Bella Madalena auf den Labels Dino Music, Bellaphon, Koch Music und Ariola eine Reihe kleinerer Erfolge, die aber nicht mit seinen 70er-Jahre-Hits vergleichbar waren.

1993 feierte der MDR Premiere mit der Sendung Fiesta Rexicana, der Gastauftritte in Fernsehsendungen und Filmen folgten. Seine Popularität war jedoch geschwunden und er trat nun hauptsächlich bei öffentlichen Veranstaltungen und Einkaufszentren auf, wo er wegen seines Alkohol- und Medikamentenmissbrauchs kritisiert wurde.

Rex Gildo Todesursache Privates und Tod heißen die beiden

Marion Hirtreiter, Gildos Mitverschwörerin, war seine Frau.Dem Paar wurden keine Kinder geboren; Sie trennten sich, blieben aber verheiratet. Spek

Rex Gildo Todesursache

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Peter Ambacher Todesursache Previous post Peter Ambacher Todesursache
Dj La Fuente Vermogen Next post Dj La Fuente Vermogen