Walter Frosch Todesursache

Walter Frosch Todesursache: Er war ein deutscher Profifußballer, der sich auf Verteidiger spezialisiert hat, Walter Frosch. Während seiner Tätigkeit als Schornsteinfeger bei Arminia Ludwigshafen in der 1. Amateurliga Südwest 1969/70 wechselte der 19-jährige Walter Frosch zum SV Alsenborn in die Regionalliga Südwest.

Walter Frosch Todesursache
Walter Frosch Todesursache

Der Verteidiger war vier Spielzeiten lang regelmäßiger Starter im renommiertesten Dorfteam der Republik. 1974/75 musste er aufgrund der Gründung der 2. Bundesliga mit dem SVA in die Amateurmannschaft zurückkehren. Der DFB lehnte es ab, dem sportlich qualifizierten Verein des neu gegründeten Bundesligisten eine Lizenz zu erteilen.

Jeder Fußballfan hat seine berühmten Aphorismen gehört. Außerdem war er bekennender Kettenraucher und Miterfinder der Gelben Karte. Nach langer Krankheit ist Walter Frosch, 62, verstorben. Das bestätigt seither der Pressesprecher von St. Pauli, Christoph Pieper.

Jeder Tag, an dem ich aufwache und noch hier bin, ist ein Segen für mich.“ In den Worten von Walter Frosch im Frühjahr lagen Anzeichen einer Langzeiterkrankung. Die Bösartigkeit wurde 1996 entdeckt und erforderte eine Reihe größerer Eingriffe Herzstillstand, Immerhin lag er viele Wochen im medizinisch bedingten Koma.Der deutsche Fußball trauert nun um einen großartigen Torhüter.

Frog, ein 62-jähriger Patient im Krankenhaus Hamburg-Eilbek, starb am Samstag. Seine gesamte Karriere spielte Frosch für den FC St. Pauli. Millerntors robuster Verteidiger kam zwischen 1976 und 1982 in 81 Spielen in der ersten und zweiten Liga zum Einsatz (acht Tore). Seine früheren Vereine waren Kaiserslautern (1974–1976) und Bayern München (1975–1976).

Walter Frosch Todesursache
Walter Frosch Todesursache

Auch beim FC Bayern hatte er einen Vertrag unterschrieben. Er wurde vom DFB für vier Monate gesperrt. Jupp Derwall hatte ihn der deutschen B-Nationalmannschaft angeboten, aber er spielte nie für Bayern München oder für die deutsche Nationalmannschaft. Er sagte: “Walter Frog spielt nur in der A-Nationalmannschaft oder in der Weltauswahl.”

Er war auch für seine Liebe zu gelben Karten bekannt, was ihn zu einem bekannten Namen machte. Nach 18 Verwarnungen in der Zweitligasaison 1976/77 verhängte der DFB schnell eine Gelbsperre. Bei Altona 93 beendete Frosch seine Karriere. Er hatte damals Kultstatus. Wissen Tolgay Arslan vom HSV oder Santiago Garcia von Werder Bremen, wem sie ihr spielfreies Wochenende zu verdanken haben?

Am Sonntag mussten beide Spieler eine Gelbe-Karte-Strafe absitzen. Ältere Fußballfans trauerten um eine Liga, und es ist möglich, dass die beiden sich dessen bewusst waren. Walter Frosch, eine Legende des FC St. Pauli mit 170 Einsätzen und Kultstatus, ist am Samstag verstorben. Als der Deutsche Fußball-Bund (DFB) eine Fünf-Gelb-Sperre verhängte, war dieselbe Person dafür verantwortlich, dass dies geschah.

also like: Cooper Noriega Todesursache

19 Verwarnungen von Frosch konnte der DFB in der Saison 1976/77 nicht verkraften. Sicherlich war Walter Frog in der Kampfabteilung kein Schlappschwanz. Und als Vorbild war er nicht sehr gut. Entgegen der landläufigen Meinung ist ein Mensch wie er aus der heutigen Berufswelt nicht mehr wegzudenken. Eine Person, die von sich behauptet, drei Packungen Zigaretten am Tag zu rauchen.

Walter Frosch Todesursache
Walter Frosch Todesursache

Die Bar war schon immer mein härtester Gegner, sagte er einmal. „Ein paar Ouzo“ am Vorabend des Schalke 04-Spiels, so der Volksmund, und eine Wette mit einem Trinkpartner. Freibier zum Mitnehmen! Der Frosch war siegreich. Erwin Kremers, Nationalstürmer, schlug er am nächsten Tag KO, weil er so verkatert war.

Frog hätte eine schwierige Zeit gehabt in einer Zeit, in der sich Profis nur auf das nächste Spiel konzentrierten und ihrem Trainer uneingeschränkt vertrauten. „Walter Frosch spielt nur in der A-Mannschaft oder in der Weltauswahl“, fasste sich Jupp Derwall an die Stirn, als er ihn in die B-Nationalmannschaft einladen wollte. T-Shirts mit diesem Spruch werden noch heute verkauft.

Bei Freundschaftsspielen waren seine Socken voll mit Zigarettenstummeln. Selbst nachdem sein Kehlkopf von Krebs verschlungen worden war und er nicht sprechen konnte, sagte er: „Wenn ich mich zwischen Rauchen und Ficken entscheiden müsste, würde ich ersteres wählen.

Walter Frosch Todesursache

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Sophie Passmann Freund Previous post Sophie Passmann Freund
Fred Stillkrauth Todesursache Next post Fred Stillkrauth Todesursache