Dimitrij Ovtcharov Wohnort

Dimitrij Ovtcharov Wohnort: Der beste deutsche Tischtennisspieler ist Dimitrij Ovtcharov. In einem Interview vor dem Turnier spricht er über seine Rivalität mit Timo Boll, dem Chinesen Eifer, und die Frage, was Talent ist.

Dimitrij Ovtcharov Wohnort
Dimitrij Ovtcharov Wohnort

Bist du wirklich besser als er oder hast du dich von der Weltrangliste täuschen lassen?Das hängt vom Tagesablauf und der körperlichen Erscheinung ab. Meiner Meinung nach können wir nichts tun, um zu verlieren, wenn wir beide unser Bestes geben.

Wenn man bedenkt, dass er nach einer kleinen Pause gerade wieder in Form gekommen ist, denke ich, dass ich im Moment etwas besser bin. Andererseits bin ich voll dabei.

Sie sind sieben Jahre jünger, und der Wechsel wurde von Ihrer Biologie vorherbestimmt. Haben Sie und Ihr Partner darauf gewettet, wann etwas passieren wird?

Nein, es war nie ein Gesprächsthema zwischen uns. Unabhängig davon glaube ich nicht, dass Timos Alter den Wechsel ausgelöst hat. Die biologische Uhr tickt beim Tischtennis langsamer als bei anderen Sportarten.

Jan-Ove Waldner und Werner Schlager wurden mit 31 Einzel-Weltmeistern gekrönt, wobei Waldner sein bisher bestes Turnier ohne Spielverlust bestritt. Timo ist 32 Jahre alt, aber er macht nicht den Eindruck, als würde er bald in Rente gehen.

Er ist immer noch auf dem Höhepunkt seiner Kräfte. Wenn es wie Wladimir Samsonow ist, der immer noch so gut wie jeden schlagen kann, aber nicht mehr so ​​oft wie früher, dann geht das vielleicht mit dem Alter weg.

Es gibt jedoch einen Persson, der Timo mit einer Punktzahl von 48 schlug.Wie kam es zu Ihrer Freundschaft mit Timo? Es kommt selten vor, dass Konkurrenten sich so sehr mögen, dass sie zusammen in den Urlaub fahren.

Wir haben uns während der WM-Vorbereitungen 2006 kennengelernt. Meine damalige Rolle war die einer Reserve. Als ich ihn das erste Mal traf, verliebte ich mich in ihn als Person.

Trotz seiner Ausnahmestellung bewahrt er eine ruhige Haltung und ist stets freundlich und ansprechbar. Der Odenwald ist seit meiner Kindheit ein häufiges Ausflugsziel für mich, ebenso wie das Training mit ihm.

Dimitrij Ovtcharov Wohnort
Dimitrij Ovtcharov Wohnort

Das Wohlfühlen in seinem gemütlichen Zuhause, das Essen in seiner Gesellschaft und das Filmen mit ihm. Es passt alles gut zusammen. Weil er damals der Beste war, habe ich mehr von ihm profitiert als er von mir.

Allerdings lag ich damals schon auf Platz 20 in Europa. Er hätte niemand Besseren als mich finden können, obwohl er schon seit Jahren mit mir spielt.

Dimitrij Ovtcharov Wohnort: Werdegang

Als Kind wurde Dimitrij Owtscharow von seinem Vater, einem ehemaligen sowjetischen Tennis-Ass (80 Einsätze in der Nationalmannschaft), und seiner Mutter, Tatjana Owtscharow, einer Trainerin mit A-Lizenz, aufgezogen.

1992 zog die tennisbegeisterte Familie nach Tündern, einem Hamelner Vorort. Gemeinsam mit seinem Vater, dem TSV Schwalbe Tündern, spielte er 2005 in der Bundesliga und stieg in der darauffolgenden Saison an die Spitze der Mannschaft auf.

Er war von 2007 bis 2009 Spieler von Borussia Düsseldorf. Nachdem er in Belgien für Royal Villette Charleroi spielte, wechselte er zu Gazprom Fakel Orenburg in Russland, wo er viermal die Champions League gewann.

Im Herbst 2015 verlängerte er seinen Vertrag bei Orenburg, der nun bis 2019 läuft.Im September 2006 kam er erstmals für die deutsche Nationalmannschaft in der EM-Qualifikation gegen Rumänien zum Einsatz.

Er schlug Adrian Crisan und Andrei Filimon in zwei Eins-gegen-Eins-Matches. Bei der Tischtennis-Europameisterschaft 2007 in Belgrad war er Mitglied der deutschen Nationalmannschaft und gewann mit seinem Team Gold und Bronze im Einzelwettbewerb.

Dimitrij Ovtcharov Wohnort

Bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking erreichte er als direkter Qualifikant mit der deutschen Nationalmannschaft das Finale mit einer 0:3-Niederlage gegen China. Er schaffte es alleine bis ins Viertelfinale.

Neben dem Gewinn der Silbermedaille mit der chinesischen Mannschaft bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking konnte er seinen Titel mit der russischen Nationalmannschaft in Sankt Petersburg durch einen 3:2-Sieg gegen Weißrussland verteidigen. Am Ende schlug Ovtcharov Witali Nechwedowitsch in vier Sätzen.

Ovtcharov verlor im Halbfinale der Weltmeisterschaft 2011 mit 2:4 gegen Timo Boll. Im Finale der Deutschen Meisterschaft 2011 verlor er in Bamberg mit 3:4 gegen Bastian Steger.

Ovtcharov hatte einen sehr erfolgreichen Sommer 2011: Er gewann die Pro-Tour-Turniere Brazilian Open und Korean Open innerhalb von nur drei Wochen und verlor nur ein Spiel bei den Brazilian Open.

In London gewann er bei den Olympischen Spielen 2012 die individuelle Bronzemedaille. Nach einem 4:3-Sieg gegen Michael Maze im Viertelfinale unterlag er in der Vorrunde dem chinesischen Weltmeister Zhang Jike mit 1:4.

Im Spiel um die Bronzemedaille besiegte er den taiwanesischen Gegner Chuang Chih-Yuan mit 4:2. Ovtcharov war nach Jörg Roßkopf der zweite Deutsche, der eine Olympiade im Tischtennis-Einzel gewann.

Er nahm auch eine Bronzemedaille mit nach Hause mit seinen Teamkollegen. Nach der Niederlage gegen China im Viertelfinale fuhr Deutschland mit einem 3:1-Sieg gegen Hongkong zum Sieg.

Dimitrij Ovtcharov Wohnort
Dimitrij Ovtcharov Wohnort

Ovtcharov und Wladimir Samsonow gewannen bei der Europameisterschaft 2012 die Bronzemedaille im Doppel. Als Einzelspieler schied er im Viertelfinale aus. Aufgrund seines Erfolges wurde er zum.

Tischtennisspieler des Jahres 2012.Im Viertelfinale der WM 2013 unterlag Ovtcharov einem Freund, den er seit der Grundschule kennt, Patrick Baum. Baum gewann den Kampf mit 4:1.

In der Chinese Super League 2013 vertrat er Guangdong mit Guangzhou Evergrande. Im Oktober 2013 wurde er der erste Einzel-Europameister seiner Karriere. In Abwesenheit von Timo Boll gewann er das Halbfinalspiel gegen Teamkollege Bastian.

Steger mit 4:2 und besiegte im Finale seinen Vereinskollegen Wladimir Samsonow mit 4:0. Zuvor hatte er mit seinem vorherigen Team bereits die Meisterschaft gewonnen und auch hier alle Spiele gewonnen.

Ein Sieg gegen Timo Boll im WM-Viertelfinale drei Wochen später brachte ihm den dritten Platz ein. Zuvor hatte er im Halbfinale gegen den späteren Meister Xu Xin nach einem 3:2-zu-3-Rückstand mit 3:4 verloren.

In der ITTF-Weltrangliste überholte er Timo Boll und wurde damit der erste deutsche und europäische Spieler, dem diese Ehre zuteil wurde. Am 2. März 2014 wurde er der erste deutsche Meister, als er im Finale Timo Boll mit 4:1 besiegte.

Im japanischen Tokio wurde er 2014 mit der deutschen Nationalmannschaft zum dritten Mal in Folge Vizemeister. Im Finale besiegte er Zhang Jike, den amtierenden Weltmeister und Olympiasieger, mit 3:0 -Setter-Sieg und verlor dann ohne einen einzigen Punkt gegen Ma Long.

Dimitrij Ovtcharov Wohnort

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Florian Silbereisen Wohnort Previous post Florian Silbereisen Wohnort
Rúrik Gíslason Wohnort Next post Rúrik Gíslason Wohnort