Fred Ward Todesursache

Fred Ward Todesursache: Hollywood trauert um einen seiner talentiertesten Schauspieler: Am 8 Raketenwürmer” verstorben. Ron Hofmann, der Herausgeber des Magazins, bestätigte dies gegenüber der Veröffentlichung.

Fred Ward Todesursache
Fred Ward Todesursache

Auf Wunsch der Familie wurde eine Todesursache weggelassen.Ward kann auf eine fast 40-jährige Filmkarriere zurückblicken. Bis er sich entschied, eine Karriere als Filmemacher einzuschlagen.

Verbrachte er drei Jahre bei der US Air Force, wo er als Holzfäller in Alaska, Koch und Boxer arbeitete, wobei er drei Schüsse auf die Nase verlor. „Flucht von Alcatraz“ war seine erste Hauptrolle nach einer Reihe von Nebenrollen in Filmen und Fernsehsendungen.

Fred Ward Todesursache: Rifle-Gegner oder ein Bücherwurm

Einem breiteren Publikum wurde Ward durch Projekte wie „Der Stoff, aus dem die Helden sind“ (1983), in dem Ward einen heldenhaften Piloten spielt, „Tremors – Im Land der Raketenwürmer“ (1990).

In dem er kämpft, bekannt Raketenwürmer an der Seite von Kevin Bacon oder “Henry & June” (1990), in dem er Henry Miller porträtiert. 1994 wurden er und der Rest der Besetzung von „Short Cuts“ für ihre Rollen in dem Film mit einem Golden Globe ausgezeichnet.

Ward war bekannt für seine Vielseitigkeit in seinen Rollen, die er immer wieder zeigte. „Das Einzigartige an Fred Ward ist, dass wir nie wussten, wo er auftauchen würde, so unvorhersehbar waren seine beruflichen Entscheidungen“, sagte Hofmann US-Medien in einer E-Mail.

Fred Ward Todesursache
Fred Ward Todesursache

Ward war auch in bekannten Serien wie “Grey’s Anatomy”, “Emergency Room” und “True Detective” zu sehen. Er hinterlässt eine 27-jährige Frau, Marie-France Ward, und einen Sohn, Django Ward.

Fred Ward, ein beliebter amerikanischer Filmschauspieler in seinem 79. Lebensjahr, ist gestorben

Ein Sprecher der „New York Post“ bestätigte das lange Leben des Filmstars, zu dem zahlreiche Auszeichnungen, darunter der Golden Globe, gehörten. Am 8. Mai 2022 wurde Fred Ward getötet. Details zum Tod des Schauspielers wurden bisher nicht bekannt gegeben.

Fred Ward, ein amerikanischer Schauspieler, begann seine Karriere in Actionfilmen

Fred Ward, geboren 1942 in San Diego, Kalifornien, begann seine Schauspielkarriere nach dreijährigem Dienst bei der US Air Force. Nach Schauspielunterricht in New York zog es Mimen nach Europa.

Wo er als Synchronsprecher arbeitete, bevor er seine ersten Rollen als Bühnenschauspieler übernahm. 1979 hatte Ward seinen Durchbruch in seiner Heimat USA, wo er mit Clint Eastwood in „Flight from Alcatraz“ die Hauptrolle spielte und am Anfang seiner Karriere in Filmen wie „Kommando Bravo“ und „The Vertiginous Six“ auftrat.

Fred Ward wurde aufgrund dieser Rollen zu einem Fanfavoriten

Fred Ward war nicht nur ein Meister des Actionfilms, sondern auch ein Meister der Komödie. Zu Fred Wards weiteren Verdiensten gehören seine Rollen in „Tremors – Im Land der Raketenwürmer“ und „Die nackte Kanone 33 1/3“, zwei klassischen deutschen Komödien.

Fred Ward Todesursache

Dann kamen Filme wie „Mr. Undercover“, „Sweet Home Alabama – Love on the Road“ oder „Zwii Mal zwei“ und Fernsehsendungen wie „Emergency Room, Grey’s Anatomy oder In Plain Sight – In the Schusslinie“ mit Fred Wart.

Fred Ward Todesursache: Tragödie um Fred Ward: Der Hollywood-Star hinterlässt Frau und Kind

Django Ward ist der Sohn von Fred Wards erster Frau Silvia Ward und seiner zweiten Frau Marie-France, mit der er bis zu seinem Tod verheiratet war. Neben denen, die ihm nahestanden, vermittelte die Nachricht von seinem Tod auch vielen.

Die es nicht waren, ein Gefühl der Erleichterung. In den sozialen Medien gab es viele Erinnerungen an die verstorbenen Schauspieler. In Frieden residiert er.“ „Ruhe in Frieden Fred Ward.

Einer der besten Charakterdarsteller und einer, der es verdient hat, ein Superstar zu sein“, sind nur einige der ehrenvollen Worte, die Fred Wards Fans in den sozialen Medien in Erinnerung an ihn posteten .

Fred Ward Todesursache: Leben

Fred Ward arbeitete einige Monate als Holzfäller in Alaska, bevor er sich für drei Jahre zur US-Armee meldete. Später wurde er Boxer und Kampfsportler.

Sein Interesse am Theater begann etwas zu spät. Seine professionelle Ausbildung erhielt Herbert Berghof im New Yorker Schauspielstudio. Danach ließ er sich in Italien nieder und arbeitete als Synchronsprecher.

Fred Ward Todesursache
Fred Ward Todesursache

Für englische synchronisierte italienische Filmübersetzungen. Roberto Rossellis L’Età di Cosimo di Medici hatte 1973 sein Filmdebüt, und er trat auch im italienischen Film auf. 1974 trat er erneut in Descartes unter der Regie von Rossellini auf.

Ward kehrte später in seinem Leben in seinen Heimatstaat Kalifornien zurück, wo er in den folgenden Jahren hauptsächlich kleine und mittlere Rollen hatte. Neben Jeff Bridges im Western „Im Herz des Wilden Westens.“

Brooke Shields in der Komödie „Flipper Queen – mir fällt nichts Besseres ein“, Jodie Foster in „Yearmarkt“, Meryl Streep in „Silkwood“ und Keith Carradine als sadistischer Soldat in „The Last“. Amerikaner, trat er auch in einer Reihe von Filmen auf.

In Don Siegels Gefängnisdrama Flucht von Alcatraz hatte er 1979 mit Clint Eastwood seine erste große Filmrolle. Timerider – Das Abenteuer des Lyle Swann.

Der drei Jahre später in die Kinos kam, war seine erste große Rolle. Es war im Jahr 1983, dass er castronaut und Soldat in Gus Grissom und Gene Hackmans Die Verwegenen Sieben.

Fred Ward Todesursache

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Christine Lambrecht Lebenslauf Previous post Christine Lambrecht Lebenslauf
Anna Justice Todesursache Next post Anna Justice Todesursache