Götz George Todesursache

Götz George Todesursache: Berta Drews und Heinrich George, beide selbst Schauspieler, waren die Eltern von Götz George, der selbst Schauspieler war. Tatorts Duisburger Ermittler Horst Schimanski ist vielleicht seine bekannteste Figur.

Götz George Todesursache
Götz George Todesursache

Es ist keine Überraschung, dass George in eine Schauspielfamilie hineingeboren wurde: Sein Vater, Heinrich George, war ein bekannter Film- und Theaterstar, während seine Mutter Berta Drews eine Schauspielerin war, die für ihre Rollen in Filmen und Fernsehshows aller Art bekannt war. Reichsritter Götz von Berlichingen, ein Liebling von Georges Vater, inspirierte die Wahl von Georges zweitem Vornamen.

Sein Vater wurde von den Sowjets im NKWD-Speziallager Nr. 7 Sowjetisches Internierungslager. George wuchs bei seiner Mutter und seinem älteren Bruder Jan in Berlin auf. Die Schulzeit in Berlin-Lichterfelde und anschliessend am Lyzeum Alpinum in Zuoz rundeten seine pädagogischen Erfahrungen ab.

Götz George Todesursache: In William Saroyans My Heart’s

In William Saroyans My Heart’s in the Highlands gab George 1950 sein Theaterdebüt. Von 1955 bis 1958 besuchte er das Berliner UFA-Nachwuchsstudio, den Großteil seiner Schauspielausbildung erhielt er jedoch von 1958 bis 1963 trat manchmal auf der Bühne von Heinz Hilperts Deutschem Theater in Göttingen auf.

Obwohl Hilperts Tod bedeutete, dass George nicht mehr Teil einer regulären Theatergruppe war, spielte er weiterhin auf Tourneen und zwischendurch als Gastkünstler. In Dieter Fortes Martin Luther und Thomas Münzer porträtierte George Martin Luther in Hansgünther Heymes 1972er Inszenierung von Hansgünther Heyme.

Sein denkwürdigster Auftritt war der Danton in Büchners Dantons Tod bei den Salzburger Festspielen 1981, den er als seine Krönung auf der Bühne betrachtete. 1986 und 1987 Inszenierung von Gogols Der Regierungsinspektor mit Eberhard Feik und Helmut Stauss. George begann seine letzte Theatertournee, nachdem er in Anton Tschechows Platonow mitgespielt hatte.

Götz George Todesursache

1953 hatte er eine Nebenrolle in When the White Lilacs Bloom Again mit Romy Schneider. Im selben Jahr trat er neben seiner Mutter in Shakespeares Richard III auf, eine Rolle, die er für den Rest seines Lebens spielen würde. Götz George, der in den 1950er Jahren in einigen Nebenrollen aufgetreten war, machte sich mit dem Film Jacqueline (1959) bei Publikum und Kritik einen Namen.

Als Ergebnis seiner Leistung erhielt George den Bundesfilmpreis sowie den Preis der Filmkritik. 1962 wurde er bei der Bambi-Verleihung zum beliebtesten Schauspieler der Welt gekürt. In den 60er Jahren bekam George Rollen in Filmen wie „Kirmes“, in denen er einen verzweifelten Deserteur der Wehrmacht spielte, und „Herrenpartie“, in dem er einen sentimentalen Bauern spielte.

Obwohl er vor allem für seine Rollen in Comedy- und Actionfilmen bekannt war, trat er auch in einer Reihe von Dramen auf. Horst Wendlandt überzeugte ihn bei einer Theatertournee in Göttingen, in einem der Karl-May-Filme mitzuspielen, die er 1962 mit Der Schatz am Silbersee begann.

Götz George Todesursache
Götz George Todesursache

Ursprünglich sollte George die Hauptrolle übernehmen, aber als Lex Barker angeworben wurde, um Old Shatterhand zu spielen, wurde George als Fred Engel, der Sohn eines Farmers, gecastet. Auch in seiner Hauptrolle als Sheriff in Sie nannten ihn Gringo hat George alle Stunts selbst gemacht.

Für Fernseh- und Theaterrollen ging er in den 1970er Jahren zu „Der Kommissar“, „Tatort“ und „Derrick“ sowie „Der alte Fuchs“, für die er berühmt wurde. Die lose auf dem Leben des Auschwitz-Kommandanten Rudolf Höß basierende Rolle als Franz Lang in „Tod ist mein Handwerk“ tauchte erst 1977 wieder auf.

In den 1980er-Jahren hatte George seinen erfolgreichsten TV-Hit, als er den Arbeiterpolizisten Horst Schimanski im WDR-Tatort spielte, der von 1981 bis 1991 ausgestrahlt wurde. 1984 und 1987 erhielt er noch zweimal den Bambi-Preis für den beliebtesten Schauspieler.

Götz George Todesursache
Götz George Todesursache

Dabei konnte er seine komischen Fähigkeiten in einer Doppelrolle zeigen, ebenso wie seine Rolle als Branchenberater Morlock in der gleichnamigen Serie, die weit entfernt ist vom Raufbold-Charme des Oberkommissars Schimanski. Schulz & Schulz-Filme begannen 1989 und beschäftigten sich mit der deutschen Wiedervereinigung.

Zu Georges denkwürdigsten Rollen in den 1990er Jahren gehörten seine Darstellungen von Henry Kupfer, Fritz Haarmann (Der Metzger von Hannover) und Bubi Scholz im Fernsehfilm The Bubi Scholz Story [de].

Was passiert mit dir, wenn du stirbst?

Tanja-Nicole, Georges Tochter, wurde 1967 während seiner sechsjährigen Ehe mit Loni von Friedl geboren. Er und die Hamburger Journalistin Marika Ullrich, mit der er seit 1997 zusammenlebt, heirateten 2014 nach neun Jahren Ehe.

Götz George Todesursache

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Joey Jordison Todesursache Previous post Joey Jordison Todesursache
Jens Pfretzschner Todesursache Next post Jens Pfretzschner Todesursache