Raissa Gorbatschowa Todesursache

Raissa Gorbatschowa Todesursache
Raissa Gorbatschowa Todesursache

Raissa Gorbatschowa Todesursache: Raisa Maximovna Gorbatschova, geb. Titarenko, geboren am 5. Januar 1932 in Rubzowsk, Krai Westsibirien, Russische SFSR, Sowjetunion, und verstorben am 20. September 1999 in Münster, Deutschland, war eine bekannte russische Soziologin. Sie war in der sowjetischen und russischen Gesellschaft als Ehefrau von Michail Gorbatschow bekannt.

Leukämie ist eine führende Todesursache

Laut ihrem Arzt Thomas Büchner ist Raisa Gorbacheva, die Frau des ehemaligen KPdSU-Generalsekretärs Michail Gorbatschow, am Montagmorgen an einem Kreislaufschock gestorben, der durch ihre bösartige Bluterkrankung verursacht wurde. Laut Büchner erlitt der Patient “ein Versagen des Kreislaufsystems und der inneren Organe, an dem der Patient starb”. Dieser 67-jährige Mann wurde in Münster wegen einer akuten myeloischen Leukämie (aus dem Knochenmark stammend) fast acht Wochen lang behandelt.

Wegen des Kreislaufschocks war der bemerkenswerte Patient fast eine Woche im Krankenhaus. Aber das medizinische Personal versuchte es weiter: „Die Situation war schlimm, der Patient kann jeden Moment sterben. Es gab jedoch einen Grundfür Optimismus“, worauf Büchner antwortete.

Der Schock der 67-jährigen Patientin hinderte sie daran, die Knochenmarktransplantation durchzuführen. Grund für die Aufnahme von Raisa Gorbacheva in die Klinik für Innere Medizin, Hämatologie und Onkologie der Universität Münster war am 25. Juli die Megakaryoblasten-Leukämie.

Zunächst kam eine Chemotherapie zum Einsatz, die „mit begrenztem Erfolg“, wie Büchner es beschreibt. Lyudmila Titorenko, die Schwester der Patientin, ist 61 Jahre alt und hat ihre Stammzellen für die Knochenmarktransplantation zur Verfügung gestellt. Doch ein fieser Infekt und eine Darmlähmung erschwerten den Verlauf. Am Ende geriet der Körper in einen Kreislaufschock, ein Zustand, der durch eine starke Beeinträchtigung der Durchblutung der Organe gekennzeichnet ist.

Im Trends: Anthoine Hubert Todesursache

Leben

Vor und während des Erwachsenenalters

Als ältestes von drei Kindern kam Raissa Titarenko 1932 auf die Welt. Ihre in Sibirien geborene Mutter Alexandra und ihr ukrainischer Vater Maxim Andreyevich Titarenko arbeiteten als Eisenbahningenieure. Als sie noch ein Baby war, zogen sie mit ihrer Familie nach Sibirien und in den Ural.

Sie erhielt eine Goldmedaille in der High School und studierte anschließend Philosophie und Soziologie an der Moskauer Lomonossow-Universität, wo sie Michail Gorbatschow kennenlernte, den Sohn eines Bauern und eines Jurastudenten. Das Paar heiratete 1953 und ließ sich nach seinem Universitätsabschluss 1957 für die nächsten 23 Jahre in Stavropol, Russland, nieder.

Während seines Aufstiegs durch die Reihen der Partei und des Komsomol arbeitete Gorbatschow dort als Anwalt, während Raisa Gorbacheva als Anwältin begann ein Dozent in der örtlichen Bibliothek, bevor er am Landwirtschaftsinstitut und an örtlichen Schulen unterrichtet. Das einsame Kind, ein Mädchen namens Irina, wurde in diesem Jahr geboren.

Im Trends: Jonathan Brandis Todesursache

Lernen und Fortschritt

1967 machte Gorbatschowa durch die Veröffentlichung ihrer Kandidaturdissertation auf dem Gebiet der Soziologie mit dem Titel Herausbildung neuer Merkmale der Lebensweise der Kolchosbauern (auf der Grundlage soziologischer Forschungen in der Region Stawropol) auf die Notlage der Landbewohner in der Region Stawropol aufmerksam.

Mit Michail Gorbatschows Beförderung zum Sekretär des Zentralkomitees der KPdSU im Jahr 1978 zogen die Gorbatschows nach Moskau. Raisa Gorbachevas neuer Lebensstil verschaffte ihr viele materielle Vorteile, aber sie behielt ihren Job in Moskau. Sie war Professorin an der Lomonossow-Universität für Philosophie und Soziologie, bis ihr Mann 1985 die Position des Generalsekretärs übernahm.

Raissa Gorbatschowa Todesursache
Raissa Gorbatschowa Todesursache

Ehepartner des Staatsoberhauptes und UN-Generalsekretärs

Die Sowjetische Kulturstiftung, die sie 1986 als „First Lady“ der Sowjetunion zusammen mit anderen Wissenschaftlern und Künstlern mitbegründete, widmete sich der Entwicklung von Museen, der Erhaltung historischer Kirchen und Denkmäler, Bibliotheken und Archive und anderem kulturelle Einrichtungen.

Neben ihrer künstlerischen Arbeit unterstützte Raisa Gorbacheva eine Reihe von wohltätigen Zwecken. Dazu gehörten das Central Moscow Children’s Hospital, eine internationale Hilfsgruppe für pädiatrische Hämatologen und eine Wohltätigkeitsorganisation, die Kindern half, die von der Tschernobyl-Katastrophe betroffen waren. 1987 wurde sie von Woman’s Own als Frau des Jahres ausgezeichnet.

Sie war die Vertraute von Michael Gorbatschow und eine Schlüsselfigur in den Ereignissen vor dem Fall des Eisernen Vorhangs. Sie war im Ausland gut vernetzt und erhielt Ehrentitel von Universitäten in Amerika, Europa und Asien.

In der während der Gorbatschow-Zeit wirtschaftlich angeschlagenen Sowjetunion sorgte ihr eher eleganter Look für Aufsehen. Über Raisa Gorbatschow wurden in den letzten Jahren des Zusammenbruchs der Sowjetunion politische Angriffe gegen ihren Ehemann Michail Gorbatschow gelenkt.

Im Trends: Lady Diana Todesursache

Postkommunismus in Russland: Alltag

Gorbatschow und seine Frau Raisa Gorbatschow gründeten den Gorbatschow-Fonds, um soziale, wirtschaftliche und politische Studien zu fördern, nachdem er nach dem Militärputsch von 1991 als Präsident der Sowjetunion zurückgetreten war. Darüber hinaus gründete sie 1997 den Raisa Gorbacheva Club, in dem sich hochqualifizierte berufstätige Frauen durch Konferenzen, Wohltätigkeitsaktionen und die Unterstützung besonderer Initiativen zur Verbesserung der Lebensumstände von Frauen in Russland engagieren.

Als der Putsch näher rückte, war Raisa Gorbacheva bereits an Leukämie erkrankt. Sie litt an vielen Herzinfarkten und einem Augenproblem. Sie war seit Sommer 1999 am Universitätsklinikum Münster wegen Megakaryozyten-Leukämie in Behandlung und verstarb dort am 20. September im Alter von 67 Jahren. Betreut wurde sie von Thomas Büchner. Sie wurde auf dem Friedhof des Nowodewitschi-Klosters in Moskau beigesetzt.

Raissa Gorbatschowa Todesursache

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Anthoine Hubert Todesursache Previous post Anthoine Hubert Todesursache
Ariane Alter Beziehung Next post Ariane Alter Beziehung